Maria Sendlhofer-Schag

Baujahr 1981 bin ich als Flachlandindianerin in der Südost-Steiermark aufgewachsen. Woazboart, Kernölflascherl und große Hingabe zur Sonne inklusive. Die Liebe zu den Bergen bekam ich trotzdem früh durch meine Eltern vermittelt. Als Kind erklärte ich: „I ziag bestimmt amol in die Berg!“. Die prompte Antwort meiner Mutter: „Do wirst dann hohe Heizkostn habn“.

Mit dem Bike bin ich grundsätzlich lieber abseits der Hauptrouten unterwegs. Schiebung bzw. Tragepassagen gehören meiner Ansicht nach zum Radeln dazu genauso wie sich über den 273. Enzian am Wegrand zu freuen. Schließlich sind wir ja zum Genießen da.

Wir freuen uns über deine Bewertung