Lappland Enduro

Lappland Enduro – Auf den Spuren der Samen

Einsamkeit und atemberaubende Landschaften zeichnen diese Reise aus. Mit einer Bevölkerungsdichte von lediglich zwei Einwohnern pro Quadratkilometer, darf man den Norden Schwedens und Fennoskandinaviens getrost als dünn besiedeltes Gebiet bezeichnen. In dieser einsamen und naturbelassenen Region, an der Grenze von Schweden zu Norwegen, gibt es ein schier endloses Netz an Wanderwegen und Hütten. Nahe von Abisko und des Grenzortes Riksgränsen tummeln sich das ganze Jahr über Rentiere – im Winter bei knapp -40°C gesellen sich Schlittenhundegespanne dazu und im Sommer bei bis zu 30°C säumen Wanderer den berühmten Kungsleden Weitwanderweg von Abisko bis zum Kebnekaise, dem höchsten und vergletscherten Berg Schwedens mit 2.099 m.

Endlose Singletrails

Die zahlreichen Wanderwege im Fjell Schwedens und an den Fjorden in Norwegen machen jede einzelne Tour zu einem besonderen Erlebnis. All-Mountain- und Enduro-Touren mit ständigen Blick auf die zerklüftete Fjordlandschaft Norwegens sowie Einsamkeit und Abgeschiedenheit auf den Hochplateaus der schwedischen Wildnis.

Ausgehend von unserer Unterkunft, der Narvik Mountain Lodge, hoch über dem gleichnamigen Ort Narvik in Norwegen, erkunden wir die Trails der Region und erweitern in der Woche unseren Radius bishin zu Björkliden in Schweden und Evenes. Der Charakter der Touren wechselt ständig – die Schwierigkeiten halten sich mit S1/S2 in Grenzen. Im Fjell, also auf den Hochplateaus, sind die Wege meist sehr flach bevor es wieder bergab geht. Es ist stellenweise eine Herausforderung, auf den mit Steinen und Wurzeln verblockten Steigen nicht die Balance zu verlieren.

Um die Ausgangspunkte der Touren zu erreichen, greifen wir auf ein Shuttle-Fahrzeug zurück. Eine kurze Fahrt zu den täglichen Startpunkten lässt uns noch etwas mehr an Eindrücke dieser einmaligen Landschaft sammeln.

Granit-Trails im hohen Norden

Bei fast allen Touren ist es notwendig, das Bike zu schieben/tragen. In Summe sind diese Teilstücke aber nie länger als max. 30 Minuten. In Schweden erklimmen wir eine Berghütte am Låktatjåkka – Gerüchten zu Folge gibt es hier die besten Waffeln des Landes. Wir können dies bislang nur bestätigen, muss allerdings jährlich von uns überprüft und zertifiziert werden. Entlang des berühmten Rallarveggen kurbeln wir vom Fjell Schwedens bis zu den Fjorden Norwegens. Ein schier endlos erscheinender Singletrail mit einigen Holzplanken als Brücken sorgt manchmal für Nervenkitzel.

Dieser Fjord hat keine Straßenanbindung und wir werden von einem Schnellboot, genannt Rib, abgeholt und nach Narvik gebracht. Hier heißt es Rucksäcke festhalten, wenn Kikke mit mehr als 50 km/h über das Wasser brettert.

  • Tag 1: Ankunft in Evenes und Transfer nach Narvik
  • Tag 2: Einrollen zum berühmten Trollsjön, 400 Hm rauf/runter
  • Tag 3: Bike & Hike bei Evenes, 800 Hm rauf/runter
  • Tag 4: Waffeltour von der Unterkunft aus, 900 Hm rauf/runter
  • Tag 5: Granit-Trails am Reinnefjellet, 1.000 Hm rauf/runter
  • Tag 6: Einsamer Trail bei Bogen, 700 Hm rauf/runter
  • Tag 7: Überschreitung zum Rombaksfjorden, 600 Hm rauf, 1.100 Hm runter
  • Tag 8: Transfer Evenes und Heimflug

Änderungen je nach Gruppe/Wetter vorbehalten.

Wo sind wir unterwegs ...

Inkludierte Leistungen

  • 7x Nächtigung inkl. Halbpension in der Narvik Mountain Lodge
  • Airport-Transfers
  • Shuttle- und Boot-Services
  • Guiding durch zertifizierte Bikefex-Guides

Nicht inkludiert

  • Essen unterwegs auf den Berghütten
  • Individuelle An-/Abreise zum/von Evenes Airport - bei der Flugbuchung sind wir gerne behilflich

Wir werden täglich bis zu 1.000 Hm bergauf kurbeln. Ein Großteil führt über breite Karrenwege oder Wanderwege zu den Zielen in den Bergen. Die Touren können immer wieder Schiebe-/Tragepassagen beinhalten. Die flachen Trails im Fjell erfordern hohe Konzentration. Ständig säumen Steine und Wurzeln den Weg oder warten Bach-Querungen darauf, bewältigt zu werden. Die Schwierigkeit hält sich mit max. S1/S2 in Grenzen, die Strecken sind allerdings recht lang und fordernd.

Die Anreise erfolgt am besten mit dem Flugzeug über Oslo und weiter nach Evenes/Harstad. Von dort können wir dich abholen und zur ca. 40 Minuten entfernt liegenden Unterkunft bringen. Infos zu An-/Abreisezeiten bekommst du nach erfolgter Anmeldung. Es gibt von ganz Europa ausreichend passende Flüge nach Oslo, in den hohen Norden ist ein Flug mit Norwegian.com empfehlenswert.

Gewartetes und voll funktionstüchtiges Fully mit mind. 140 mm ist empfehlenswert. Helm, Handschuhe und Sonnenbrille sowie Knieprotektoren sind Pflicht. Nimm auch ausreichend passende Ersatzteile für dein Bike mit - eine Infrastruktur mit Bike-Shops etc. ist im hohen Norden kaum vorhanden.

Details und weitere Informationen erhältst Du nach erfolgter Anmeldung.

Datum

24.08 - 31.08.2019

Region

Lappland

 

2 - 3

 

3

Preis

€ 1.950,-

Reiseversicherung abschließen?

Keine € 117,- KomplettSchutz

Informationen über das Versicherungsangebot findest Du hier.

Hiermit akzeptierst Du unsere AGB.
Hiermit akzeptierst Du die Datenschutzverordnungen.
Wir fotografieren während unserer Reisen/Fahrtechnik-Trainings. Hiermit stimmst Du der Verwendung von Bildern mit dir zu Werbezwecken zu.
Mehr Informationen dazu findest Du hier.

Anmeldeschluss

Anmeldeschluss zu all unseren Reisen ist - wenn nicht anders angegeben - vier Wochen vor Reisebeginn. Zu diesem Zeitpunkt wird auch entschieden, ob die Mindest-Teilnehmerzahl erreicht ist und die Reise zustande kommt oder wir sie absagen müssen.

Weitere Eindrücke

Kommentare

  1. Brigitte Lileg, Dr

    Habe Interesse an der Lappland-Enduro Tour. Gibt es Bikes vor Ort zu mieten? Und wäre eventuell auch die Teilnahme mit einem E-Fully möglich?

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort