Lyngen Road-Trip

Die Qual der Wahl: Hot-Tub oder ein Sprung in den kalten Fjord? Sauna oder Angeln? Mountainbiken oder doch ein Besuch in der nördlichsten Destillerie der Welt? In den Lyngen Alpen, bei 69° nördlicher Breite, musst du dich nicht entscheiden. Während unseres Road-Trips von Lyngseidet, der „Hauptstadt der Lyngen Alpen“, einmal rund um den Lyngen Fjord, reihen sich zahlreiche spektakuläre All-Mountain Trails aneinander. Dazwischen gibt es ausreichend Möglichkeiten und auch die Zeit, sich abseits des Mountainbikens zu beschäftigen. Ein Angel-Ausflug mit dem Boot, Aufwärmen in der Sauna sowie eine Verkostung von Gin und Whiskey in der Aurora Spirits Distillery.

Charakter

Um dir möglichst viel von dieser atemberaubenden Landschaft näher zu bringen, werden wir jeden zweiten Tag eine neue Location rund um den Lyngen Fjord ansteuern. Per Van und mit den Fähren verbinden wir die einzelnen Touren – jede für sich ist einzigartig, mit eigenemn Charakter. Einheimische Guides zeigen dir ihre Home-Trails und gewähren einen Einblick in das Leben im hohen Norden. Während wir in Lyngseidet einen bunten Mix aus natur-belassenen und speziell für Biker angelegte Strecken vorfinden, wird die Gegend am anderen Ende des Fjords zunehmend rauer und wilder. Nur wenige Kilometer abseits der Küsten beginnt die gefühlte Wildnis – niemand zu sehen, nichts zu hören. Und nur einen Steinwurf entfernt befindet sich die Grenze zu Finnland und Schweden.

In Skibotn, dem Bike-Mekka des Nordens, wo alljährlich das Skibotn Stifestival stattfindet, haben die Locals ein abwechslungsreiches Netzwerk an Bike-Strecken geschaffen. Kurze Enduro-Strecken, Bike & Hike Trips in die Bergwelt oder auch einfache Trails mit Cross-Country Charakter machen den südlichen Teil des Lyngen Fjords zu einem wahren Trail-Dorado. Darüber hinaus zählt Skibotn zu den trockensten Regionen Norwegens – aber das ist wohl alles nur relativ … Im Herbst bleibt man hier im Norden zumindest von oben meist tatsächlich trocken. Dennoch darfst du nasse Füße nicht scheuen, wenn du hier auf den Trails unterwegs bist.

Beduselte Nordlichter

Aurora Spirits, so heißt die nördlichste Destillerie der Welt. Unter dem Label Bivrost wird hier Aquvavit, Gin und Whiskey produziert. Rund um die höchst modernen Anlage wurde ein Showroom mit Holz von alten Fässern eingerichtet. Hier wird geschmeckt, gerochen und auch gemütlich gegessen. Der Whiskey darf sich selbst bis Juni 2020 noch gar nicht so nennen – mindestens drei Jahre muss der edle Tropfen in den Eichenfässern lagern, bevor man ihn Whiskey nennen darf. Dann wird er auf einer Auktion versteigert um die Destillerie weiter betreiben zu können.

Lesenswertes

Bei unserem Erkundungs-Trip war auch Christoph vom LINES Magazin mit dabei – er hat gemeinsam mit Fotograf Moritz Ablinger das Erlebte (und Verlorene) in Wort und Bild gefasst. Aber lest am besten selbst …

Hier auch noch direkt ein Video des Trips:

Wo sind wir unterwegs ...

  • Tag 1: Ankunft in Tromsø und Transfer nach Lyngseidet in die Magic Mountain Lodge, Briefing, Abendessen
  • Tag 2: Trails rund um Lyngseidet zum Aufwärmen und Kennenlernen, optionaler Besuch der Aurora Spirtis Destillerie. Übernachtung in der Magic Mountain Lodge.
  • Tag 3: Wir erkunden weitere Trails rund um die Lodge und genießen ein letztes Abendessen hier.
  • Tag 4: Mit der Fähre setzen wir auf die andere Seite des Lyngenfjords über. Weit im Norden, mit Blick auf das offene Meer, warten zwei unterschiedliche Trails. Danach erfolgt der Transfer ins Hotel in Skibotn.
  • Tag 5: Transfer nach Kåfjorddalen mit Shuttle ins Hochland. Ausgedehnte Tour über das Hochland und Abfahrt durch ein verlassenes Minen-Dorf. Weiterer Trail durch die berühmte Gorsa-Schlucht, dem tiefsten Canyon Nord-Europas. Weitere Nacht im Hotel in Skibotn.
  • Tag 6: Trails rund um Skiboten - die zahlreichen Strecken erlauben einen flexibel gestalteten Tag.
  • Tag 7: Rückfahrt nach Tromsø, am Weg ein weiteres und letztes Trail-Erlebnis. Stadtführung und Abendessen in der Stadt. Packen für den Abflug am nächsten Tag.
  • Tag 8: Individuelle Heimreise.

Änderungen je nach Gruppe/Wetter vorbehalten.

Inkludierte Leistungen

  • 1x Nächtigung im DZ im Hotel in Tromsø inkl. Frühstück und Abendessen
  • 6x Nächtigung inkl. Halbpension in unterschiedlichen Lodges und Rorbuern
  • Mittags-Snacks
  • 6 geführte Tagestouren mit lokalem Guide
  • Reisebegleitung mit einem Bikefex-Guide
  • Airport Transfers von Tromsø und alle Shuttle-Dienste

Nicht inkludiert

  • Individuelle An-/Abreise nach Tromsø
  • Getränke beim Abendessen
  • Besichtigung der Aurora Spirits Distillerie
  • Bootsmiete für eventuellen Angelausflug
  • Sauna und Hot-Tub in manchen Unterkünften

Ausreichend Kraft und Kondition für ca. 1.000 Höhenmeter pro Tag. Sicherer Umgang mit dem Bike auf Wegen des Schwierigkeitsgrades bis S2. Erfahrung auf Wanderwegen im alpinen Gelände (Trittsicherheit) und Übung im Umgang mit Trage- und Schiebepassagen. Die Trails sind oftmals nass und rutschig - eine solide Fahrtechnik ist Grundvoraussetzung für diese Reise.

Tromsø ist von vielen internationalen Flughäfen aus Europa einfach über Oslo, Helsinki oder Kiruna erreichbar. Aufgrund der langen Fahrzeit - die Straßen in Norwegen entlang der Fjorde sind sehr verwinkelt - gibt es am Anreis-/Abreisetag nur einen Transfer nach Lyngseidet. bitte wir dich daher bis spätestens 16 Uhr am Anreisetag anzukommen, und deinen Rückflug nicht vor 11 Uhr am Abreisetag zu buchen.

Gewartetes und voll funktionstüchtiges Fully mit mind. 140 mm ist empfehlenswert. Helm, Handschuhe und Sonnenbrille sowie Knieprotektoren sind Pflicht. Nimm auch ausreichend passende Ersatzteile für dein Bike mit - wir kommen nicht täglich an Bike-Shops vorbei. Zudem haben auch wir eine große Kiste an Werkzeug und Ersatzteile mit.

Details und weitere Informationen erhältst Du nach erfolgter Anmeldung.

Keine weiteren Termine in diesem Jahr geplant. Für individuelle Termine schreibe eine Mail an office@bikefex.at

Anmeldeschluss

Anmeldeschluss zu all unseren Reisen ist - wenn nicht anders angegeben - vier Wochen vor Reisebeginn. Zu diesem Zeitpunkt wird auch entschieden, ob die Mindest-Teilnehmerzahl erreicht ist und die Reise zustande kommt oder wir sie absagen müssen.

Informationen zum Reiserücktritt aufgrund der Corona-Situation

Die Situation um COVID-19 unterliegt laufenden Veränderungen. Bitte beachte stets die aktuell gültigen Einreise- bzw. Aufenthaltsbestimmungen. Voraussetzung für den Versicherungsschutz bei COVID-19 ist, dass die für die geplante Reise notwendigen Erfordernisse für Verlassen des Wohnortes, Einreise, Transport oder Unterbringung (insbesondere ausreichende Impfung oder Immunisierung) erfüllt sind, da die Reise sonst gar nicht durchgeführt werden dürfte.

Konkret bedeutet das für dich

Für alle aufrechten Versicherungsverträge und Neuabschlüsse gewährt die Europäische Reiseversicherumg im Ausmaß (Leistungsumfang und Versicherungssummen) des jeweils gewählten Versicherungsproduktes folgende Deckung:

Stornokosten für den Fall, dass du als versicherter Kunde die Reise nicht antreten kannst,

  • weil du oder eine gleichwertig versicherte mitreisende Person an COVID-19 erkranken oder einen positiven PCR-Test haben,
  • weil ein naher Angehöriger (*) oder eine im gemeinsamen Haushalt lebende Person an COVID-19 erkrankt und deine dringende Anwesenheit erforderlich ist, (*) Als Angehörige gelten Ehepartner (bzw. eingetragener Lebenspartner oder im gemeinsamen Haushalt lebender Lebensgefährte), Kinder (Stief-, Schwieger-, Enkel-, Pflege-, Adoptiv-), Eltern (Stief-, Schwieger-, Groß-, Pflege-, Adoptiv-), Geschwister, Stiefgeschwister und Schwager/Schwägerin der versicherten Person – bei eingetragenem Lebenspartner oder im gemeinsamen Haushalt lebendem Lebensgefährten zusätzlich dessen Kinder, Eltern und Geschwister.
  • weil du entsprechend den aktuellen gesetzlichen Bestimmungen als Kontaktperson zu einer COVID-19-positiven Person mittels eines behördlichen Absonderungsbescheides unter Quarantäne gestellt wirst.

Kein Versicherungsschutz besteht hingegen,

  • wenn du die Reise nicht antreten willst, weil du eine Quarantäne am Heimatort bei Rückreise oder bei Anreise ins Zielgebiet vermeiden möchtest,
  • wenn du die Reise nicht antreten willst, weil du dich aufgrund steigender Fallzahlen am Urlaubsort Sorgen um eine Ansteckung machst,
  • wenn ein Leistungsträger (Hotel, Fluglinie, etc.) seine Leistungen nicht erbringen kann (z.B. wegen Lockdown) und deswegen die Reise abgesagt wird.

Weitere Details zu den aktuellen Bedingungen findest du hier.

Weitere Eindrücke