Trans Friaul – Auf Trails durch die Julischen Alpen

Seit 1996 gibt es den Naturpark Julische Voralpen – und er lockt nicht nur Wanderer und Ausflügler nach Friaul-Julisch-Ventien. Mountainbikerinnen und Mountainbiker finden hier im nordöstlichsten Teil Italiens perfekte Bedingungen zum Biken. Ein Mountainbike-Leben reicht nicht aus, um alles zu entdecken. Daher stellen wir eine Auswahl unserer Lieblingstrails der Region für euch zu einer Trans Friaul, von Nord nach Süd, von der Grenze zu Österreich bis zur Grenze Sloweniens bei Gemona, zusammen. 

Auf unbekannten Trails über dem Kanaltal

Reisende die über die Tauern-Autobahn nach Süden fahren kennen es: das Kanaltal. Eine Straße, viele Brücken und Tunnel sowie steile Felswände links und rechts. Mit Tunnelblick geht’s hier zum nächsten Strand an die Adriaküste. Doch das Kanaltal selbst sowie seine unzähligen kleinen Seitentäler haben mehr zu bieten als eine Durchzugstraße. Zu beiden Seiten zweigen einsame und zum Teil touristisch noch unberührte Täler ab. Ein Paradies für Naturbegeisterte.

Unsere Erlebniswoche startet mit einer Kennenlerntour in der Nähe von Tarvis. Die Lederjacken im großen Markt lassen wir links liegen und machen uns auf den Weg in die umliegende Bergwelt. Auch der zweite Tage dieser Reise findet hier im Norden des Kanaltals statt. Wir machen uns noch einmal auf zur österreichischen Grenze, bevor uns der heutige Trail, aber auch der gesamte weitere Routenverlauf, nach Süden führt.

Einsame Touren in den Seitentälern

Im Val Resia folgt die konditionell und fahrtechnisch anspruchsvollste Route der Woche. Über Forstwege schrauben wir uns durch die lichten Wälder der Bergkette hoch, am Ende folgt auch noch eine halb-stündige Trage-/Schiebepassage zu einem perfekt ausgestatteten Biwakplatz am Bergrücken. Nach einem Espresso und deftiger Mittagsjause geht es zurück ins Tal. Für eine Abkühlung sorgt der Torrente Resia, der namengebende Fluss im Resia Tal. Nach einer Nacht im Agriturismo nahe Venzone verbringen wir den nächsten Tag in Gemona, am berühmten Monte Cuarnan, und entdecken die zahlreichen Enduro-Trails der Stadt.

Trail-Center Robidišče

Nach drei fordernden Tagen ist es an der Zeit etwas kürzer zu treten – zumindest beim Kurbeln. Wir fahren nach Robidišče, ein kleiner Ort auf einer Passhöhe an der Grenze zu Slowenien. Die Familien im Ort haben gemeinsam ein Trail-Paradies geschaffen, mit allem was dazu gehört. Gutes Restaurant, Unterkunft mit Wohlfühl-Flair, ein Shuttle-Service und vieles mehr. Also genießen wir einen Tag voller Trails und den Luxus, nicht selbst bergauf treten zu müssen.

Highlight zum Schluss

Nach einer kurzen Erholung in Robidišče geht es auf den Gipfel des Monte Matajur an der slowenischen Grenze. Nach etwa 200 Tiefenmetern beginnt der Mata-Down Trail auf die italienische Seite des Berges. Zahlreiche Kurven, natürliche Hindernisse und flowige Waldpassagen reihen sich aneinander. Kurz vor dem Ort im Tal wartet ein weiteres kleines Trail-Areal um die letzten Schwünge zur wohlverdienten italienischen Pizza machen.

Wo sind wir unterwegs ...

  • Tag 1: Anreise nach Tarvis, Treffpunkt zu Mittag. Kennenlernen und kurze Tour mit ca. 500 Hm rund um Tarvis. Gemeinsame Weiterfahrt im Bus nach Malborghetto ins Hotel.
  • Tag 2: Tour bei Camporosso und Ugovizza. Auffahrt zur österreichischen Grenze und Trail zurück ins Kanaltal. Dazwischen Einkehrmöglichkeit auf einer urigen Jausenstation. Nächtigung im Val Resia.
  • Tag 3: Lange und fordernde Tour im Resia Tal. Auffahrt über Forststraßen mit abschließender Trage-/Schiebepassage (ca. 1 h) zum voll ausgestatteten Biwak. Espresso-Stop und lange Abfahrt ins Resia Tal. Abkühlung im Fluss. Transfer nach Venzone, in ein wunderschönes Hotel mitten in der Stadt.
  • Tag 4: Enduro-Tag in Gemona am Monte Cuarnan. Weiterfahrt ins Robidišče Trail-Center und das dazugehörige Hotel.
  • Tag 5: Gemütlicher Shuttle-Tag im Robidišče Trail-Center. Weitere Nacht in Robidišče.
  • Tag 6: Shuttle zum Monte Matajur, Auffahrt zum Gipfel. Lange und finale Abfahrt nach San Pietro in Italien über den Trail Mata-Down und die gebauten Strecken des Trail-Centers im Ort. Gemeinsame Rückreise nach Villach.

Wir reisen gemeinsam von Tarvis im 9-Sitzer mit Anhänger durch Friaul-Julisch-Venetien. Unsere Touren suchen wir uns punktuell entlang des Routenverlaufes aus, die Verbindungsetappen kannst du entspannt im Bus verbringen. Das Auto bleibt also für die ganze Woche in Tarvis stehen. Am Ende der Reise bringen wir dich wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Die Touren werden täglich an das Wetter, die Bedürfnisse und das Können der Gruppe angepasst.

Inkludierte Leistungen

  • 6 geführte Touren mit zertifizierten Bikefex-Guides
  • 5 Nächtigungen mit Halbpension in regionalen Hotels
  • Shuttle- und Begleitfahrzeug, gemeinsame Reise im 9-Sitzer Bus von Tarvis
  • Trail-Tickets

Nicht inkludiert

  • individuelle Anreise nach Tarvis
  • Getränke, Mittagessen und Lunch

Es erwarten dich Trails der Schwierigkeit S2, stellenweise auch etwas schwieriger. Diese vereinzelten Passagen können aber entweder umfahren oder kurz geschoben werden. Du solltest Spaß auf Trails mit Wurzeln, Steinen, losem Geröll und Stufen mit einer Höhe bis zu 30 cm haben.

Konditionell werden wir täglich bis zu 1.200 Höhenmeter selber kurbeln, an einem Tag zusätzlich noch 200 Höhenmeter schieben/tragen. Die Tagestouren sind sehr ausgedehnt, wir sind bis zu acht Stunden am Bike unterwegs.

Tarvis ist einfach mit öffentlichen Verkehrsmitteln, allen voran mit dem Zug, zu erreichen. Gerne holen wir dich nach vorheriger Absprache auch am Bahnhof ab. Wenn du mit dem PKW anreist, haben wir für die Zeit der Reise einen kostenlosen Parkplatz für dich in der Nähe von Tarvis organisiert.

Funktionsfähiges und gewartetes Fully mit mind. 140 mm Federweg. Vor der Reise bitte Bremsbeläge tauschen und Ersatzbeläge mitführen. Auch alle weiteren Ersatzteile, passend für dein Rad, mitnehmen. Unterwegs haben wir nur beschränkt Möglichkeiten, Ersatzteile zu besorgen. Eine detaillierte Liste mit allen Ausrüstungsgegenständen erhältst du nach erfolgter Buchung.

Datum

06.06 - 11.06.2023

Region

Friaul/Italien

 

3

 

3 - 4

Preis

€ 1.390,-

    Hiermit akzeptierst Du unsere AGB.
    Hiermit akzeptierst Du die Datenschutzverordnungen.
    Wir fotografieren während unserer Reisen/Trainings. Hiermit stimmst du der Verwendung von Bildern mit dir zu Werbezwecken zu.
    Mehr Informationen dazu findest du hier.

    Anmeldeschluss

    Anmeldeschluss zu all unseren Reisen ist - wenn nicht anders angegeben - vier Wochen vor Reisebeginn. Zu diesem Zeitpunkt wird auch entschieden, ob die Mindest-Teilnehmerzahl erreicht ist und die Reise zustande kommt oder wir sie absagen müssen.

    Informationen zum Reiserücktritt aufgrund der Corona-Situation

    Die Situation um COVID-19 unterliegt laufenden Veränderungen. Bitte beachte stets die aktuell gültigen Einreise- bzw. Aufenthaltsbestimmungen. Voraussetzung für den Versicherungsschutz bei COVID-19 ist, dass die für die geplante Reise notwendigen Erfordernisse für Verlassen des Wohnortes, Einreise, Transport oder Unterbringung (insbesondere ausreichende Impfung oder Immunisierung) erfüllt sind, da die Reise sonst gar nicht durchgeführt werden dürfte.

    Konkret bedeutet das für dich

    Für alle aufrechten Versicherungsverträge und Neuabschlüsse gewährt die Europäische Reiseversicherumg im Ausmaß (Leistungsumfang und Versicherungssummen) des jeweils gewählten Versicherungsproduktes folgende Deckung:

    Stornokosten für den Fall, dass du als versicherter Kunde die Reise nicht antreten kannst,

    • weil du oder eine gleichwertig versicherte mitreisende Person an COVID-19 erkranken oder einen positiven PCR-Test haben,
    • weil ein naher Angehöriger (*) oder eine im gemeinsamen Haushalt lebende Person an COVID-19 erkrankt und deine dringende Anwesenheit erforderlich ist, (*) Als Angehörige gelten Ehepartner (bzw. eingetragener Lebenspartner oder im gemeinsamen Haushalt lebender Lebensgefährte), Kinder (Stief-, Schwieger-, Enkel-, Pflege-, Adoptiv-), Eltern (Stief-, Schwieger-, Groß-, Pflege-, Adoptiv-), Geschwister, Stiefgeschwister und Schwager/Schwägerin der versicherten Person – bei eingetragenem Lebenspartner oder im gemeinsamen Haushalt lebendem Lebensgefährten zusätzlich dessen Kinder, Eltern und Geschwister.
    • weil du entsprechend den aktuellen gesetzlichen Bestimmungen als Kontaktperson zu einer COVID-19-positiven Person mittels eines behördlichen Absonderungsbescheides unter Quarantäne gestellt wirst.

    Kein Versicherungsschutz besteht hingegen,

    • wenn du die Reise nicht antreten willst, weil du eine Quarantäne am Heimatort bei Rückreise oder bei Anreise ins Zielgebiet vermeiden möchtest,
    • wenn du die Reise nicht antreten willst, weil du dich aufgrund steigender Fallzahlen am Urlaubsort Sorgen um eine Ansteckung machst,
    • wenn ein Leistungsträger (Hotel, Fluglinie, etc.) seine Leistungen nicht erbringen kann (z.B. wegen Lockdown) und deswegen die Reise abgesagt wird.

    Weitere Details zu den aktuellen Bedingungen findest du hier.

    Weitere Eindrücke