Rondane Nationalpark, der e-Enduro-Himmel in Norwegen

Entlang des Rondane Nationalparks in Norwegen führt unsere e-Enduro-Tour vom Østerdalen bei Alvdal bis ins, bei Langläufern bestens bekannte, Gudbrandsdalen im Westen. Diese malerische Route im Südosten Norwegens ist der wahre Enduro-Himmel. Während dieser sechs Tage zeigen wir dir nicht nur die Lieblings-Trails von Local Audun, sondern bringen dir auch die einzigartige Berg-Kultur Norwegens näher. Mit Hilfe der zur Verfügung gestellten e-Bikes können wir in weit entlegene und kaum besuchte Regionen vordringen. Berge, Schafe und unglaublich viel Platz zum Mountainbiken.

Nahe unseres Ausgangspunktes in Alvdal, Heimat unseres Partners Audun von Urørtskiogsykkel.no, steht der Berg Tron. Hier befindet sich die höchste Bergstraße Norwegens die direkt bis zum Gipfel führt – diese nutzen wir für einen gelungenen Start in diese Abenteuer-Woche durch das Fjell. Ein atemberaubendes Netzwerk an Singletrails führt gleich zu Beginn 800 Tiefenmeter am Stück zurück ins Tal. Die Gegend ist berühmt für ihre zahlreichen Almen, über alle Berge und Plateaus verteilt, sowie die hier noch traditionell arbeitenden und lebenden Bergbauern. Die meisten der von uns genutzten Trails sind entweder Zustiege zu den Almen oder Überbleibsel einer früheren Bergbauzeit. Sie führen von und zu alten Minen und werden nun hauptsächlich von Mountainbikern genutzt. So biken wir fast ausschließlich auf Singletrails von Alvdal nach Ringebu.

Ringebu ist in Norwegen vor allem durch seine flowigen und wunderschön angelegten Singletrails bekannt. In den Bergen sowie auch in den Wäldern darunter findet man Trails in jeder Schwierigkeit und Anspruch. Manche davon führen mehr als 950 m bergab – durchgehend.

Unterkünfte

Den ersten Teil der Reise verbringen wir in der Bike Lodge Alvdal von Audun und seiner Familie. Die Unterbringung erfolgt soweit wie möglich in Doppelzimmern. Auf den entlegenen Berghütten und Almen kann es aber auch vorkommen, dass du in einem Mehrbettzimmer untergebracht wirst. Eine Unterbringung im Einzelzimmer ist mancherorts gegen Aufpreis möglich, bitte gib uns bei der Buchung Bescheid.

Die Region

Die Kombination aus Singletrails über und unter der Baumgrenze macht diese Gegend mit Alvdal, Folldal und Tynset zu einem wahren Eldorado für Mountainbiker. Die Berge und vor allem die Gipfel sind wie gemacht für’s Biken. Steil genug für eine tolle Abfahrt, aber im gleichen Atemzug auf flach genug um das Bike nicht die ganze Zeit hoch tragen zu müssen. Hier im Südosten Norwegens gibt es weniger Niederschlag, und so befindet sich hier eine der trockensten Regionen Norwegens – gut geschützt vom Atlantik-Wetter durch die Berge von Rondane und Jotunheimen im Westen.

Einen kleinen Einblick bekommst du hier, Norwegens größtes Mountainbike-Magazin war 2019 zu Besuch und hat die Erlebnisse in ein Video gepackt.

Die Gegend rund um die Stadt Ringebu bietet ein weit verzweigtes Netzwerk an unterschiedlichen Mountainbike-Routen. Hier fährt man von den umliegenden Bergen 950 Tiefenmeter am Stück direkt zurück in das Zentrum der Stadt. Die umliegenden Bergwelt, wie das vom Ski-Weltcup bekannte Kvitfjell, sind der Traum jedes Enduro-Mountainbikers. Am Berg warten alpine Trails mit steinigen und teils technischen Untergrund, weiter unten im Tal sind es sandige und flowige Trails mit künstlich geschaffenen Hindernissen – hier ist für alle etwas dabei.

Wo sind wir unterwegs ...

  • Tag 1: Transfer vom Flughafen in die Bike Lodge nach Alvdal. Briefing von Guide Audun, Bike-Setup und traditionelles Abendessen aus regionaler Produktion.
  • Tag 2: Shuttle über die Bergstraße zum Berg Tron. Über 850 Tiefenmeter an einem Stück sorgen für einen perfekten Start dieser Enduro-Woche. Es geht erneut per Shuttle den Berg hoch und dann auf Trails ein Stück bergab zu Hütten - unsere Schlafstätten für diese Nacht. Wir genießen das Abendessen mit einem grandiosen Ausblick.
  • Tag 3: Wir wachen mit einem tollen Panorama am Berg auf. Direkt vor der Hütte startet einer der besten Trails der Region. Was für ein genialer Start in den Tag. Ein weiterer Tag in den spektakulären Bergen Norwegens beginnt. Die Route führt ins alpine Gelände mit zahlreichen und vor allem (meistens) trockenen Singletrails. Der Tag endet mit einem lustigen Singletrail durch die Birkenwälder bei der Lodge.
  • Tag 4: Wir starten mit einem leckeren Frühstück bei einer der Almhütten. Traditionelles sowie regionales Essen und natürlich die berühmten norwegischen Waffeln. Heute führt die Route entlang der verlassenen Minen-Trails. Diese verbinden die Täler mit den Almen in den Bergen. Speziell der Trail nahe der alten Seilbahn ist ein wahres Gustostück der Region. Die Seilbahn verband die Minen mit der Bahn in Alvdal. Die Tour endet in der Lodge in Kvebergsøya mit einem leckeren 3-Gänge-Menü.
  • Tag 5: Von der urigen Lodge bringt uns ein Shuttle wieder zurück auf das Hochplateau. Der Ausblick auf die Berge des Rondane Nationalpark ist heute unser ständiger Begleiter. Wir verbringen nahezu den ganzen Tag im alpinen Gelände. Die letzte Abfahrt führt uns zurück ins Tal an den Fluss Folla. Auf der anderen Seite des Tales, etwas erhöht, warten die Almhütten auf denen wir nächtigen.
  • Tag 6: Ein weiterer Tag voll mit Trails. Doch vor dem Frühstück geht es erstmal 300 Hm bergab. Wir biken von Alm zu Alm und durchqueren dabei zwei atemberaubende Täler über einen Trail entlang der Bergrücken. Wir bleiben eine weitere Nacht auf der Alm.
  • Tag 7: Direkt von den Hütten starten wir mit einem kleinen Anstieg zum ersten Gipfel mit einem langen und wunderschönen Trail zurück ins Tal. Noch einmal geht es aus eigener Kraft zurück auf den Berg um den letzten Trail dieser Reise in Angriff zu nehmen. Danach entspannen wir uns im Hotel-Spa oder an der Bar ... ein letztes gemeinsamen Abendessen und Zeit, diese atemberaubende Woche nochmal in Gedanken Revue passieren zu lassen.
  • Tag 8: Transfer zum Flughafen Oslo.

Änderungen je nach Gruppe/Wetter vorbehalten.

Inkludierte Leistungen

  • 7x Übernachtung in Lodges und Hütten
  • Vollpension
  • Modernes Leih-Bike, Rocky Mountain e-Fully
  • Eintritt zum Karlsvogna Spa
  • Gepäcktransport
  • Airport-Transfer von/zum Flughafen Oslo

Nicht inkludiert

  • Individuelle An-/Abreise nach Oslo, Flughafen
  • Getränke

Du brauchst Kraft und Kondition für ca. 800 Höhenmeter Anstiege und je nach Tour ein Vielfaches an Abfahrten. Die Schwierigkeit der Trails auf dieser Reise ist mit S1 bis S2 sehr moderat. Es erwarten dich Steine und Wurzeln mit einer Höhe von 10 - 20 cm. Auch wenn die Gegend als eine der trockensten Regionen Norwegens gilt, so kann es dennoch immer wieder regnen. Das Fahren auf nassen Wurzeln und Steinen sollte dir keine Probleme bereiten.

Der Flughafen Oslo Gardermoen ist von vielen europäischen Städten mit Direktflug erreichbar. Am Flughafen wirst du vom Guide abgeholt, der Transfer in die Lodge nach Alvdal dauert ca. 3,5 h. Alternativ kannst du mit dem Zug vom Flughafen nach Alvdal fahren. Seit Anfang 2020 gibt es einen Nachtzug von Berlin nach Schweden - es ist nun also möglich, entspannt nach Malmö zu reisen, dort Richtung Oslo umzusteigen und noch ein weiteres Mal um direkt nach Alvdal zu gelangen.

Ein Leihbike, Rocky Mountain Instinct Powerplay, ist bereits im Preis inkludiert. Wenn du mit dem eigenen Bike anreist, gib uns bitte vorab Bescheid. Bedenke, dass eine Mitnahme der Akkus im Flugzeug aktuell nicht erlaubt ist.

Für die Touren brauchst du einen Tages-Rucksack mit passenden Ersatzteilen und Werkzeug. Knie-Protektoren sind Pflicht, weitere Schutzausrüstung gerne nach Bedarf.

Datum

21.08 - 28.08.2022

Region

Alvdal/Norwegen

 

2 - 3

 

2

Preis

€ 2.450,-

    Reiseversicherung abschließen?

    Keine € 160,- KomplettSchutz

    Informationen über das Versicherungsangebot findest Du hier.

    Hiermit akzeptierst Du unsere AGB.
    Hiermit akzeptierst Du die Datenschutzverordnungen.
    Wir fotografieren während unserer Reisen/Trainings. Hiermit stimmst du der Verwendung von Bildern mit dir zu Werbezwecken zu.
    Mehr Informationen dazu findest du hier.

    Anmeldeschluss

    Anmeldeschluss zu all unseren Reisen ist - wenn nicht anders angegeben - vier Wochen vor Reisebeginn. Zu diesem Zeitpunkt wird auch entschieden, ob die Mindest-Teilnehmerzahl erreicht ist und die Reise zustande kommt oder wir sie absagen müssen.

    Informationen zum Reiserücktritt aufgrund der Corona-Situation

    Die Situation um COVID-19 unterliegt laufenden Veränderungen. Bitte beachte stets die aktuell gültigen Einreise- bzw. Aufenthaltsbestimmungen. Voraussetzung für den Versicherungsschutz bei COVID-19 ist, dass die für die geplante Reise notwendigen Erfordernisse für Verlassen des Wohnortes, Einreise, Transport oder Unterbringung (insbesondere ausreichende Impfung oder Immunisierung) erfüllt sind, da die Reise sonst gar nicht durchgeführt werden dürfte.

    Konkret bedeutet das für dich

    Für alle aufrechten Versicherungsverträge und Neuabschlüsse gewährt die Europäische Reiseversicherumg im Ausmaß (Leistungsumfang und Versicherungssummen) des jeweils gewählten Versicherungsproduktes folgende Deckung:

    Stornokosten für den Fall, dass du als versicherter Kunde die Reise nicht antreten kannst,

    • weil du oder eine gleichwertig versicherte mitreisende Person an COVID-19 erkranken oder einen positiven PCR-Test haben,
    • weil ein naher Angehöriger (*) oder eine im gemeinsamen Haushalt lebende Person an COVID-19 erkrankt und deine dringende Anwesenheit erforderlich ist, (*) Als Angehörige gelten Ehepartner (bzw. eingetragener Lebenspartner oder im gemeinsamen Haushalt lebender Lebensgefährte), Kinder (Stief-, Schwieger-, Enkel-, Pflege-, Adoptiv-), Eltern (Stief-, Schwieger-, Groß-, Pflege-, Adoptiv-), Geschwister, Stiefgeschwister und Schwager/Schwägerin der versicherten Person – bei eingetragenem Lebenspartner oder im gemeinsamen Haushalt lebendem Lebensgefährten zusätzlich dessen Kinder, Eltern und Geschwister.
    • weil du entsprechend den aktuellen gesetzlichen Bestimmungen als Kontaktperson zu einer COVID-19-positiven Person mittels eines behördlichen Absonderungsbescheides unter Quarantäne gestellt wirst.

    Kein Versicherungsschutz besteht hingegen,

    • wenn du die Reise nicht antreten willst, weil du eine Quarantäne am Heimatort bei Rückreise oder bei Anreise ins Zielgebiet vermeiden möchtest,
    • wenn du die Reise nicht antreten willst, weil du dich aufgrund steigender Fallzahlen am Urlaubsort Sorgen um eine Ansteckung machst,
    • wenn ein Leistungsträger (Hotel, Fluglinie, etc.) seine Leistungen nicht erbringen kann (z.B. wegen Lockdown) und deswegen die Reise abgesagt wird.

    Weitere Details zu den aktuellen Bedingungen findest du hier.

    Weitere Eindrücke