Friaul, Edelweiß und Trails

… und absolute Stille – Mountainbiken um Friaul

Man hört weder Autos noch Flugzeuge. Nur der Wind komponiert kreative Lieder mitten in der alpinen Bergkulisse. Obwohl sich diese Tour nur etwa 1 Stunde Autofahrzeit südlich von Villach befindet, fühlt man sich völlig ausgesetzt in der einsamen Bergwelt Italiens. Unser Guide Herwig kundschaftet schon seit vielen Jahren die Berge im Kanaltal aus – diesmal mit seinen Freunden Bertram und Astrid sowie Hündin JoJo. Und wie so oft, gab’s auch diesmal wieder eine positive Überraschung.

Mountainbiken um Friaul – Trödeln erlaubt

Die Auffahrt auf Forststraßen und Singletrails sowie Tragepassagen im steileren Gelände zum Gipfel nach rund 1.100 Höhenmetern verläuft problemlos und äußerst abwechslungsreich. Die zahlreichen Sehenswürdigkeiten am Weg, laden zum Verweilen und trödeln ein. Am Zielpunkt, ganz oben am Berg, überrascht ein alter Militärbunker sowie eine grandiose Fernsicht in die umliegenden Gipfel der Karawanken und in die Julischen Alpen. Die Stollen des Bunkers sind frei zugänglich, quer durch den Berg gesprengt und ermöglichen somit einen tollen Rundumblick. Unvorstellbar für unsere Generation, dass diese Bauten zu Kriegszeiten für weitaus Schrecklicheres genutzt wurden.

Herwig entscheidet sich, einen noch höheren Gipfel – diesmal jedoch ohne Bike – zu erklimmen. Man kann von Ausblicken halt einfach nicht genug bekommen. Diese zusätzlichen 100 Höhenmeter machen sich allerdings bezahlt. Ausgesetztheit, Rundumblick und ein Edelweis sind die reiche Ausbeute dieser kurzen Klettertour. Die Freude ist riesig, ein Edelweiß sieht man nicht alle Tage. Zu diesem Zeitpunkt weiß noch niemand, dass der Weg zurück mit Dutzenden Blumen übersäht ist. Im Grunde kann man von einer Edelweis Wiese sprechen. So etwas ist auch für Bergerfahrene etwas sehr Besonderes und ein wirklich seltenes Erlebnis. Pflücken streng verboten – knipsen natürlich erlaubt *g*

Lachkrampf inklusive

Die Abfahrt ist etwas „anstrengend“. Warum? Ununterbrochen ziehen sich die Lachmuskeln in unseren Gesichtern zusammen und ein breites Grinsen stellt sich ein, so soll Mountainbiken um Friaul sein. Super flowige S1/S2 Trails mit ständiger Aussicht auf die vielen Gipfel und bergab ins Tal. Ein wenig Schwindelfreiheit und gute Bike-Kontrolle sollte man hier allerdings schon mitbringen. Die Wege ziehen ständig an den Bergflanken entlang und der tiefe Abgrund ist manchmal sehr nah. Weiter unten, im Wald, reiht sich ein Singletrail an den anderen. Auf Du und Du mit Flow- und Speedfaktor. Kurz vor unserem Parkplatz erreichen wir noch einen klaren Gebirgsbach und JoJo kann sich endlich mal so richtig abkühlen. Wir natürlich auch …

Text & Fotos: Herwig Kamnig

Wir freuen uns über deine Bewertung

8 Bewertungen

Hinterlasse eine Antwort